reflections

Manchmal bleibt ein Frosch eben doch nur ein Frosch..

Die erste Zeit mit meiner kleinen Maus war wunderschön - aber auch wunderschön anstrengend.

Für mich ist das noch immer ein unbestätigter Mythos, dass Babys von Anfang an durch schlafen können und anfangs ja sowieso hauptsächlich mit Schlafen beschäftig sind.

Meine Kleine schlief nicht durch und wenn sie dann mal schlief nur ausschließlich auf mir - sowieso war mein Klammeräffchen die ersten 8 Wochen 24 Stunden am Tag auf mir ... ja sie hat sogar auf mir in der Nacht geschlafen.

Wie gesagt- es war eine tolle und intensive Zeit aber so hab ich auch im Nu wieder meine 20-25 Michellin-Weibchen Kilos verloren.

 

 

Nach vielen Wochen allein-sein schickte mich meine Mama an Fasching für 2 Stunden raus ... hui war das komisch- irgendwie fehlte da doch ganz eindeutig ein Teil von mir. Ich schaute alle paar Minuten auf mein Handy - kein Anruf, Akku immer noch voll, Empfang auch da - puh wieder mal 5 Minuten durch atmen

Aber es tat auch - man möge mich an den Pranger stellen - unheimlich gut wieder mal unter Menschen zu kommen auch wenn es anfangs richtig ungewohnt war (was vielleicht auch daran lag, dass ich eine unmaskierte, nüchterne unter gefühlt tausenden verrückt verkleideten und betsoffenen war :D) .

 

An dem Abend redete mich - nennen wir ihn O. oder auch 'der Frosch' an. Man,man war der hartnäckig - aber eben so gar nicht mein Typ. Aber 'na gut, soll er mich eben auf einen Orangen-Saft einladen' und dann 'na gut, dann geb ich ihm halt meine Nummer' .. ich mein war ja auch ganz 'nett', dass nach einem Jahr ohne Sex mal wieder ein Mann Interesse zeigte. - Ja es war nett, aber bekanntlich ist nett ja der kleine Bruder von Scheiße

 Und dann gings irgendwie im gleichen Dreh weiter 'na gut schreib ich ihm halt zurück' 'na gut treffe ich mich halt mit der Kleinen mit ihm mal zum spazieren' 'na gut lass ich eben meine Hand halten' 'na gut lass ich mich eben küssen' 'na gut lass ich ihn halt glauben, dass wir zusammen sind' ...JA ich war sehr inkonsequent und nach dem genannten Jahr hatte ich auch Bedürfnisse, die ich nicht einfach raus schwitzen konnte (so viel schwitzen hätt ich sowieso gar nicht können ;D) und schlief mit ihm. - Man sollte mit keinem für sich persönlichen Frosch schlafen- mehr sag ich dazu nicht.

Das ganze ging dann eh nur 1 Monat gut und genau in dem Moment als ich mir dachte vielleicht wird aus meinem Frosch doch noch ein Prinz, unter anderem weil er einfach unglaublich lieb zu meiner  Maus war, hat er uns dann auch einfach so, ohne jegliche Begründung, ohne so fair zu sein darüber zu reden, einfach sitzen lassen.

Im Nachhinein gesehen war es viel,viel besser so und hätte mich eh nie darauf ein lassn solln, aber in dem Moment tat es weh ...

 

Manchmal bleibt ein Frosch eben doch nur ein Frosch!

26.10.12 09:14

Letzte Einträge: the beginning of a new life .. oder wie man (alleinerziehende) Mami wird

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung